Personal tools
You are here: Home
Document Actions

mur.at

last modified 2014-07-04 12:36

Verein zur Förderung von Netzwerkkunst

Künstlerinnenwohnung

Am 1.7.2014 hat mur.at die Künstlerinnenwohung in der Leitnergasse übernommen. Seit 2009 existiert dieses Projekt, das ursprünglich vom Forum Stadtpark initiiert und von Ursula Musil kuratiert wurde.

Nach eingehender Diskussion hat sich mur.at entschlossen, das Projekt vorerst probeweise für ca. ein Jahr weiterzubetreiben, da der Bedarf an günstiger Unterbringung für (Gast)künstler*innen immer wieder gegeben ist.

Weiterführende Informationen, Mietbedingungen, Preise usw. sind auf der Website zu finden: kuenstlerinnenwohnung

Dünnes Eis

Streitgespräch IV am Freitag, 27. Juni 2014 um 19:00 Uhr im esc medien kunst labor. Andauernde Verfügbarkeit als Paradigma der Gegenwart? mit Max Höfler und Elisabeth List.

strg01 strg03 strg04

Streitgespräch III am Donnerstag, 26. Juni 2014 um 19:00 Uhr im esc medien kunst labor. Heartbleed überstanden - alles wieder gut? mit Olja Alvir und Florian Klenk.

sg-03-01 sg-03-03 sg-03-04

EU-Parlament stimmt für Netzneutralität

Mehr dazu auf derstandard.at und bei heise online

Videos der Streitgespräche

Die Videoaufzeichnungen der ersten beiden Streitgespräche sind online.

mur.at Streitgespräche am 05.12.2013 und 06.12.2013 - 19 Uhr

Piep, Piep, Piep, wir haben uns alle lieb? Von wegen! Mur.at möchte die Macht des guten alten Streitgesprächs, des gepflegten Meinungsaustauschs, der erbitterten Kontroverse, der lautgedachten Erörterung, des abendlichen Gedankenaustausches, des freundlichen Meinungsgefechts, etc. wiederbeleben!

Darum richten wir erstmals an zwei aufeinander folgenden Abenden jeweils einen potenziellen Disput zweier Widersacher*Innen mit Beteiligungsmöglichkeit des Publikums aus. Veranstaltungsort ist das neue ESC (esc.mur.at), Bürgergasse 5, Palais Trauttmansdorff, Graz.

Weitere Informationen auf: mur.at. Wir freuen uns über ein streitlustiges Publikum.

Thema 1: Zwischen Datenmaßlosigkeit und Speicherdiät: Lebst du schon in der Cloud oder wie viele externe Speicherplatten hast du so?

Donnerstag, 05.12.2013, 19 Uhr

In Zeiten des eigenen exzessiven Datenspeicherbedürfnisses und der gleichzeitig allgegenwärtigen Datenüberwachung durch Staat und Wirtschaft diskutieren die geladenen "Streithansln" verschiedene Ansätze und Maßnahmen, wie man mit den eigenen Daten umgehen sollte. Es treffen aufeinander Karl Voit und Heinz Wittenbrink.

vlnr Karl Voit, Katja Langeland, Heinz Wittenbrink

streit01 streit02 streit03

Thema 2: A/Symmetrischer Internetausbau - wie schnell soll das Internet der Zukunft noch werden?

Freitag, 06.12.2013, 19 Uhr

In vielen Haushalten regiert der preisgünstige ADSL Internetanschluss (sprich: viel Download, wenig Upload) und nur wenige professionelle NutzerInnen leisten sich den ungleich teureren Ausbau der schnellen Glasfaserleitung. Über die in/direkten politischen und praktischen Folgen dieser Aus- und Umbaupolitik der Datenautobahn zanken Michael "Mika" Prokop und *Josef "Seppo" Gründler*.

vlnr Mika Prokop, Jogi Hofmüller, Seppo Gründler

06streit1 06streit2 06streit3

Mitarbeiter*in als Karenzvertretung gesucht

Die Bewerbungsfrist ist abgelaufen.

Forderungen Netzpolitik 2013

Seit Februar 2013 war Uschi Reiter (servus.at) in Zusammenarbeit mit Konrad Becker und Felix Stalder vom World-Information-Institut damit beschäftigt, einen Netzkonvent zu aktuellen und dringlichen Themen in Sachen Netzpolitik in Wien zu organisieren.

Über 20 Leute aus der österreichischen Netzkulturszene, darunter auch KünstlerInnen und Kulturschaffende, waren an zwei Tagen im April damit beschäftigt, Forderungen an die Politik zu den Themen *Netzneutralität, Datenschutz, Open Data und ein zeitgemäßes Urheberrecht* zu formulieren.

Uschi Reiters Artikel in der Versorgerin darüber: Das Internet ist schuld... und die Kunst hat Recht?

Ich hoffe, dass die entstandenen Forderungen so auch von Euch unterzeichnet werden können!

Wir freuen uns auf Eure Unterstützung:

http://npk.servus.at

http://www.change.org/de/Petitionen/forderungen-netzpolitik-2013

LAC - Linux Audio Conference 2013

Die Linux Audio Conference (LAC) ist die internationale Konferenz zum Thema Open Source Software für Musik und Medien mit Linux als Hauptplattform bzw. Linux im Bereich von Musik, Pro-Audio und Medien. Bei diesem jährlichen Ereignis tauschen sich Künstlerinnen und Forscherinnen aus aller Welt zum Thema Open-Source-Software für Musikproduktion, Forschung und Multimedia-Anwendungen aus. Neben einem dreitägigen Vortragsprogramm mit zahlreichen praktischen Workshops stehen tägliche Konzerte sowie eine Ausstellung mit Klangkunst auf dem Programm. Das komplette Programm sowie der Live-Stream des Vortragsprogrammes sind zu finden unter http://lac.linuxaudio.org/2013/

Eröffnung:

  • Mittwoch dem 8. Mai, um 19 Uhr
  • in der ESC im Labor, Jakominstraße 16.

Die heurige Linux Audio Conference wird vom Institut für Elektronische Musik und Akustik (IEM) der Kunstuniversität Graz ausgerichtet, in Kooperation mit der Linux Audio Community, ESC im Labor, FORUM STADTPARK, Postgarage, mur.at und der Abteilung Vernetztes Lernen der TU Graz.

Gemeinderatswahl 2012

Die IG-Kultur-Steiermark lädt zur Onlineabstimmung ein! Das Ergebnis dieser Abstimmung wird am 15.11.2012 im Rahmen einer Wahlparty im Werkraumtheater (Glacisstraße 61a, 8010 Graz) präsentiert!

Onlineabstimmung Gemeinderatswahl 2012

ACTA

Mittlerweile kommt der Protest gegen ACTA auch in Österreich in Gang. Die Website Stopp ACTA dient dabei als Informationsschnittstelle. Ausserdem kann mensch dort eine Petition gegen ACTA unterzeichnen. Der Standard berichtet auch schon fleissig.

Am 11. September 2012 findet ab 13:00 Uhr eine Demo gegen ACTA (auch) in Graz statt! Treffpunkt ist der Mariahilferplatz.

Der Text des Abkommens ist als PDF (52 Seiten) verfügbar.

Geschäftsordnung

Am 23.9.2011 wurde die aktuelle Fassung der Geschäftsordnung vom Präsidium beschlossen. Die Geschäftsordnung ist hier zu finden

Wissensmaschinen zwischen Freiheit und Kontrolle

Von 6. bis 7. Oktober 2011 veranstaltet IMA Institut für Medienarchäologie in Kooperation mit Theo Röhle, Autor von “Der Google Komplex. Über Macht im Zeitalter des Internets” ein Symposium in der Kulturfabrik Hainburg.

mehr

Gegen Vorratsdatenspeicherung

Donnerstag, 21. April 2011 16:00 Uhr: Demo in Graz!

Ende dieses Monats wird im Nationalrat (voraussichtlich am 28.04.) der Gesetzesentwurf zur Vorratsdatenspeicherung behandelt. Dieser Gesetzesentwurf geht jedoch weit über die in der EU-Richtlinie 2006/24/EG vorgeschriebenen Bestimmungen hinaus. So soll in Österreich nicht nur bei Terrorismus und ähnlich schweren Straftaten auf die Vorratsdaten zugegriffen werden, sondern bei jeder Straftat. Zahlreiche Experten haben sich gegen diesen Entwurf gewandt, doch nun soll er trotzdem beschlossen werden. Es darf nicht sein, dass von jedem Menschen in Österreich ohne Verdacht gespeichert wird, wann er oder sie, wo, mit wem gesprochen hat.

Inititative gegen VDS

Yuri's Night - 50 Jahre Menschen im All!

mur.sat - a space art project by mur.at

MURSAT1, der erste österreichische Kunst-Nano-Satellit. 2011 noch soll er in einen erdnahen Orbit geschickt werden, selbst zumPerformer werden und Daten übertragen.

Das Team rund um den MURSAT1 nimmt das 50Jahre-Jubiläum von Yuri Gagarins Raumflug zum Anlass, über aktuelle Entwicklungen rund um den Kunstsatelliten mursat1 zu berichten und zu feiern.

AM 12. April ab 19.00 Uhr / 7pm @ ESC im LABOR Jakoministr.16/1, 8010 Graz

20:00 - 22:00 Uhr - live auf Radio Helsinki Reni Hofmüller moderiert Gespräche mit Heidi Grundmann, Robert Adrian X, Heimo Ranzenbacher und anderen.

anschliessend:

  • Herbst plays Dr. Nachtstrom und
  • DJ marufura fufunjiru

22:00 - 22:15 Uhr - Timeslot im SpaceVidCast

22:15 - end Party mit Sound von diversen Djs/Djanes

Rhizom serviert russische Snacks in der "kleinen Schenke".

mehr

GRAZER LINUXTAGE 2011

  • am Samstag, dem 9. April 2011 - 9:00 bis 18:30 Uhr
  • FH Joanneum (Alte Poststraße 149)
  • Vorträgen, Informationsständen für Anwender, Administratoren und Softwareentwickler.

Der Eintritt ist frei!

Plus 25% für Kunst und Kultur

online Petition plus 25%

Die IG Kultur Steiermark fordert in einer Petition an die steiermärkische Landesregierung für eine umsichtige und nachhaltige steirische Kulturpolitik unter anderem die Erhöhung des Kulturbudgets um 25%.

mur.sat - der mur.at satellit

  • mur.at, ESC im Labor und Realraum laden ein zur
  • Eröffnung der mur.sat1 Ausstellung
  • am FR 3.12.2010
  • um 19:00 Uhr
  • ESC im Labor, Jakoministrasse 16, 8010 Graz.

    mur.at schickt 2011 einen Kleinsatelliten, auch Nanosatellit genannt, ins All. Am Ende seiner Lebenszeit - nach 3 bis 6 Wochen - wird mur.sat1 vollständig in der Atmosphäre verglühen. Die Ausstellung im Dezember 2010 ist die einzige Gelegenheit, den mur.sat1 zu sehen.

  • Dauer der Ausstellung: bis 17.12.2010
  • Öffnungszeiten:
  • Dienstag - Freitag, 14.00 - 19.00 Uhr und nach Vereinbarung

    Programm während der Ausstellungszeit Spacial Bar: 10.12., ab 20.00 Uhr Worklab: Samstag, 11. - Sonntag, 12.12.2010 Vortragsabend Samstag, 11.12., ab 20.00 Uhr Sonntag, 12.12., 12.00 - 16.00 Weltenklänge Satellitenbasteln für und mit Kindern

    Wir freuen uns auf Ihren/Deinen Besuch!

August 2010: 20 Jahre Internet in Österreich

Am 10. August 1990 wurde eine Standleitung zwischen der Uni Wien und dem CERN in der Schweiz auf TCP/IP umgestellt. Dieser Akt markiert den Beginn des Internetzeitalters in Österreich. Peter Rastl, ehemaliger Leiter des ZID der Uni Wien gibt in einem zweiteiligen Interview in der ORF Futurezone Einblicke in die Geschichte.

Sommerfest

Bereits zum 2. mal laden Radio Helsinki und mur.at zum gemeinsamen Sommerfest im Augarten!

  • am Samstag den 31.07.2010
  • ab 14:00 Uhr
  • im Augartenpark beim Auschloessel.

Wir treffen uns im Schatten der Bäume, machen Musik, werfen den Griller an, erfreuen uns an kühlen Salaten, Getränken und Gesprächen!

Du bist herzlichst eingeladen, mit uns zu feiern!

Das Team helsinki/mur.at

mur.BAR

mur.at lädt am 23.6.2010 zur nächsten mur.Bar in die Leitnergasse 7.

mehr

DEEP SEARCH II

The digital future of finding out. ExpertInnen diskutieren die Zukunft der digitalen Suche. Freitag, 28. Mai 2010 von 10.30 Uhr bis 20.00 Uhr. Hotel Imperial Riding School Vienna, Ungargasse 69, 1030 Wien.

mehr

World Plone Day 2010

Der World Plone Day ist ein jährliches Event, das in mittlerweile 30 Ländern abgehalten wird und am Open Source CMS Plone Interessierten die Möglichkeit bietet, Erfahrungen und Ideen auszutauschen.

Der Beitrag aus Graz beginnt am Mittwoch, 28. April 2010 um 16:00 Uhr im MedienKunstLabor. Mehr dazu auf der Plone Seite und am Kulturserver der Stadt Graz.

Grazer Linux Tage 2010

Am Samstag, 24. April 2010 finden die nächsten Grazer Linux Tage (GLT10) statt. Die Veranstaltung beginnt um 9:00 Uhr an der FH Joanneum (Alte Poststraße 149). Weiter Infos auf der GLT10 Seite

April 2010

find us on fakebook

Einhundert Jahre Internationaler Frauentag

Zum 100sten Internationalen Frauentag - am 8. März 2010 - senden Freie Radios aus Österreich und der Schweiz zum ersten mal ein gemeinsames Programm. Für alle, die sich nicht im Empfangsbereich eines der vielen Freien Radios befinden, gibt es die Möglichkeit, das Programm via Internet-Stream zu verfolgen. Den Stream gibt's von Radio Fro via stream.mur.at als 128kbit/s ogg (m3u|xspf), als 64kbit/s ogg (m3u|xspf) und als 56kbit/s mp3 (m3u|xspf).

Mehr zum Projekt Feministischen Offensive 1910-2010 ist auf http://femoffense.servus.at/ zu lesen.

EU Petition gegen Softwarpatente

Softwarepatente sind nicht nur eine Gefahr für freie Software, sondern eine Gefahr für die Softwareentwicklung allgemein. (Ciaran O'Riordan)

stopsoftwarepatents.eu petition banner

Prosit 2010

Alles gute im neuen Jahr!

NCC09 - Netart Community Convention 2009

WHAT THE NET!

NCC09 Programm

NCC09 Tagebuch

mehr

NCC09 - Netart Community Convention 2009

what the net!

von 23. bis 29. November 2009 Graz/Austria

Zum insgesamt 5. mal werden sich Ende November 2009 Künstler_innen im Rahmen der Netart Community Convention in Graz treffen. Die diesjährige NCC gliedert sich in drei Teile: parallel, seriell und virtuell (siehe Modus Operandi im Wiki).

In den letzten Jahren wurde das Web - eine von unzähligen Anwendungen im Netz - zum Synonym für das Internet schlechthin. Über weite Strecken haben die Marketingabteilungen die Definitionsmacht übernommen und packen mehr und mehr bunten Content in die überforderten Browser. Die/der Userin nimmt ihren/seinen zugewiesenen Platz im Geschehen ein und füllt die grossen Portale mit Inhalten, um im Gegenzug Scheinfreiheit zu gewinnen.

Wir stellen diesem Umstand die Behauptung gegenüber, das wir uns im Zeitalter des Web 0.2 befinden. Von diesem Punkt aus betrachten wir das Geschehen und begeben uns auf die Suche nach möglichen weiteren Entwicklungen. Anstatt uns auf der Oberfläche treiben zu lassen, beginnen wir, die effektiven Produktionsmittel hinter den Kulissen zum Thema der Auseinadersetzung zu erklären. Anstatt mit Antworten um uns zu werfen, werden wir versuchen, passende Fragen zu formulieren.

Aufruf zur Teilnahme

Wir rufen hiermit zu Teilnahme in Form einer der im folgenden beschriebenen Rollen auf. Konkrete Vorschläge und Ideen können ab sofort auf der NCC09 Mailingliste und/oder im Wiki eingebracht werden. Weitere organisatorische und diskursive Dinge werden ebendort abgehandelt. Für Informationen steht weiters die NCC09 Webseite zur Verfügung.

Wegsehen ist Beihilfe zur Kinderpornografie!

Eine Reaktion auf den den Antrag zur Bekämpfung der Kinderpornografie des OÖ Landtags.

Artikel auf servus.at

Das neue mur.at-Präsidium

neuespraesidium

Vlnr: Norbert Math, Max Höfler, unser neuer Präsident Gernot Tutner, IOhannes Zmölnig, Christian Pointner

Einladung zur ordentlichen Generalversammlung 2009

Wie in beinahe jedem Verein gibt's auch bei mur.at einmal im Jahr eine ordentliche Generalversammlung (oGV). In den vergangenen Jahren hielt sich die Anzahl der Teilnehmerinnen leider in Grenzen. Dieses Jahr möchten wir daher besonders Dich ansprechen und hoffen, dass Du am 28.4.2009 Zeit hast, die oGV zu besuchen.

Wir - das Präsidium und das Team - würden uns sehr über mehr aktive Mitglieder freuen!

  • Datum: Dienstag, 28. April 2009
  • Ort: Medienkunstlabor, Lendkai 1, 8020 Graz
  • Beginn: 18:30 Uhr

..

MEHR INFO ZUR oGV

mur.at im steirischen herbst 2008

Im Oktober 2008 trat mur.at als Koproduzentin des Projekts CPU mit der ESC im Labor und dem steirischen herbst auf.

mehr

Mitgliedsanträge

Wenn Du Mitglied bei mur.at - Verein zur Förderung von Netzwerkkunst werden möchtest, dann fülle den Antrag auf Mitgliedschaft aus. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen findest Du hier.

NCC 07

Die Netart Community Convention 07 fand von 22. bis 25. November in Graz statt. Die Nachlese zur NCC 07 gibt's auf der NCC07 Website.

mehr noch mehr

Netzwerk

Seit 1999 betreibt mur.at - der Verein zur Förderung von Netzwerkkunst - ein Computer-Netzwerk in Graz, das Künstlerinnen und Inititativen miteinander verbindet und diesen die gemeinsame Nutzung von Internet Resourcen ermöglicht. Mehr zur Ausrichtung von mur.at ist dem mur.at Leitbild und dem mur.at Missionstatement zu entnehmen.

Com(m)unity

Im Unterschied zu Internet Service Providern erbringt mur.at seine Dienste ausschliesslich für Vereinsmitglieder. Die Mitgliedschaft im Verein steht laut Statut Personen, Vereinen und Gruppen offen und kann on-line beantragt werden. Den Mitgliedern von mur.at stehen sämtliche Dienste zur Verfügung, die zum jeweiligen Zeitpunkt angeboten werden.

Die Mitglieder von mur.at versammeln sich grösstenteils auf der comunity Mailingliste zum Meinungs- und Gedankenaustausch.

HIT

Hinweise, Infos und Tipps - kurz HIT - ist eine Mailingliste, die über das Webinterface subskribiert werden kann. Wenn du Hinweise, Infos oder Tipps hast, schick sie an hit AT sign mur.at. Wenn du via E-Mail informiert werden möchtest subskribiere die Liste hier. Du kannst auch im Archiv der Liste stöbern!

Vernetzt

mur.at ist Mitglied im Konsortium Netzkultur, bei der ISPA und seit Februar 2006 LIR des RIPE NCC.

Kontakt